Prüfen, rufen, drücken

Prüfen, Rufen, Drücken…

„Das ist alles, was man braucht! Auch und gerade in der jetzigen Zeit“, resümiert Böttiger. Der Herzkreislaufstillstand ereigne sich meist zu Hause, also bei Familienangehörigen oder Freunden. Bei der Covid-Pandemie sei Zusammenhalt gefordert, um durch Abstand und Masken Andere zu schützen – und auch bei der Herz-Kreislaufstillstand-Pandemie könne man etwas für Andere tun: „Indem man lernt, wie kinderleicht Wiederbelebung funktioniert und diese im Notfall auch anwendet!“*

So ist es! Die Pandemie zeigt uns noch einmal mehr, wie wichtig es ist, alles dafür zu tun ein Leben retten zu können.  

* Aus einer aktuelle Pressemeldung des GRC

(Das Foto entstand vor der Pandemie)

Zu Besuch im hessischen Landtag

Am Mittwoch durfte ich, auf Einladung des internen Arbeitskreis des kulturpolitischen Ausschusses des hessischen Landtags, als Referentin mein Projekt und auch das des Landes Nordrhein-Westfalen

Mehr lesen »

Herzsicherheit am BK Meschede

Auf der Lehrerkonferenz am Berufskolleg Meschede habe ich den Lehrkräften mein Projekt vorgestellt. Betont habe ich, dass es sich (aus meiner Sicht) bei der Unterrichtung

Mehr lesen »